18.06.2013

Rezension zu: Silberflügel

Silberflügel

Autor: Kenneth oppel

http://www.bibliotheka-phantastika.de/wp-content/uploads/2010/09/cover_silberfluegel_von_kenneth_oppel.jpgSchatten, die Fledermaus der Silberflügelkolonie, bricht das uralte Gesetz, das der Tag den Eulen gehört und wagt den Blick in die Sonne. Daraufhin zerstören die Eulen seinen Wohnort. Die Silberflügel brechen darum zur Winterkolonie auf - dabei wird schatten bei einem Sturm aufs Meer hinaus geweht. Auf einer Insel lernt er Marina , eine Glanzflügel Fledermaus kennen. Sie trägt einen Silbernen Ring, den sie von den Menschen Bekommen hat. Die anderen in ihrer Kolonie meinten, ein Fluch liege auf ihr, darum hatten sie Marina verstossen.  Beim Versuch Schattens Kolonie einzuholen, treffen sie Auf Goth und Trobb, beide 4- mal so gross wie Schatten. Sie versuchen zurück in den Dschungel zu kommen, denn die Menschen hatten sie entführt. Es gibt nur ein problem. Goth ist Fleischfresser. Und was haben die Ringe , von denen Marina einen trägt auf sich?

Dieses Buch war das erste richtige was ich gelesen habe. Es ist unglaublich gut geschrieben, die Fledermäuse werden dem Leser so nahe gebracht, das man Silberflügel einfach nicht weglegen kann. Vor allem zeigt das Buch, das nicht nur die stärksten siegen, sondern das auch die schwachen, aber intelligenten einen Vorteil nutzen können. Was mir nicht so gut gefällt, ist das Goth einfach nicht stirbt und dass viele Rätsel im ersten Teil gar nicht gelöst werden. Es ist sozusagen ein Cliffhanger, darum kommt es mir meistens aber so vor, als wäre das nur der "Prolog", die "Vorgeschichte" oder so etwas, aber mit dem zweiten teil zusammen, (den ich auch bald rezensieren werde) ergibt das ganze eine ganz gute Geschichte.