06.10.2013

Rezension zu: Twig bei den Himmelspiraten



 Twig bei den Himmelspiraten

INHALT
Kaum ist Twig seinem Vater begegnet, da geht er schon auf eine wichtige Mission. Die großartige Akademikerstadt Sanktaphrax Reißt sich nämlich von den Ankerketten los. Der allerhöchste Akademiker, Vilnix Pompolnius, versucht nämlich, aus dem schweren Sturmphrax, das den Flugstein, auf dem die Stadt errichtet ist, unten hält, Phraxstaub herzustellen. Aber es geht schief. Niemandem gelingt es mehr und die Reserve geht zu Ende. Darum kontaktiert der Professor des Lichts Wolkenwolf, damit er neues Sturmphrax besorgt. Denn ein Sturm erreicht in Kürze den Dämmerwald, und wenn ein Blitz in den Boden dort eindringt, entsteht Sturmphrax. Twig, sein Vater und die Mannschaft machen sich auf ein gefährliches Abenteuer in den tückischen Dämmerwald, der die Sinne benebelt. und dann stellt sich ihnen auch noch eine seltsame Kreatur namens Ratz zehenschneider in den Weg. Twig muss alles geben, um die fliegende Stadt zu retten... Und setzt dabei sein leben aufs Spiel.